Geschätzte Lesezeit: 9 minutes

Wer sich ein aktuelles MSI Mainboard kauft wird eventuell auf Probleme beim Einrichten von Wake on LAN (WoL) stoßen. Diese Möglichkeit funktioniert nicht out of the box und die Einstellungen zum Aktivieren dafür sind auch nicht klar gekennzeichnet. Mit diesem Artikel möchte ich Abhilfe schaffen.

Bei WoL handelt es sich um die Möglichkeit einen ausgeschalteten Computer über die eingebaute Netzwerkkarte zu starten. Ermöglicht wird das Ganze durch so genannte Magic Packets. Werden diese empfangen, wird der Rechner eingeschaltet.


Installation

Um Wake on LAN nutzen zu können ist als erster Schritt eine Änderung im BIOS eures Mainboards notwendig. Dazu klickt ihr auf Settings -> Erweitert -> Einrichtung der Reaktivierungsereignisse. Dort muss dann die Option Fortsetzung durch PCI-E-Gerät aktiviert werden.

MSI Click Bios Einstellungen für Wake on LAN
MSI Click Bios Einstellungen für Wake on LAN

Speichert das Ganze und startet den Computer neu. Meist reicht dies leider noch nicht aus damit WoL wirklich genutzt werden kann. Windows benötigt weitere Treiber, um die Übermittlung der Magic Packets durchzuführen.

Wenn es sich um einen Ethernet (LAN) Adapter von Intel handelt, wie in meinem Fall Intel I211 Gigabit Network Connection, dann muss als aller erstes ein Treiber von der Intel-Webseite installiert werden, der nicht durch die standardmäßigen Windows-Treiber abgedeckt ist.

Nach einer erfolgreichen Installation sind in den Einstellung des Netwerkadapters nun mehr Einstellungen zu finden. Dazu ruft ihr im Gerätemanager euren LAN-Netzwerkadapter auf. Macht einen Rechtsklick auf den Adapter und klickt auf Eigenschaften.

Windows Gerätemanager
Windows Gerätemanager

Nun wechselt ihr vom Reiter Allgemein in den Reiter Energieverwaltung und checkt, ob der Haken bei Nur Magic Packet kann Computer aus dem Ruhezustand aktivieren gesetzt ist.

Windows Netzwerkadapter Energieverwaltung
Windows Netzwerkadapter Energieverwaltung

Als Nächstes müsst ihr in den Reiter Erweitert wechseln, um die neuen Einstellungen zu konfigurieren. Dabei sollten folgende Dinge auf Aktivität überprüft werden:

  • PME aktivieren
  • Akt. über Magic Packet
Windows Netzwerkadapter Einstellungen
Windows Netzwerkadapter Einstellungen

Es kann sein, dass dies noch nicht ausreicht, um den Computer aus dem Schlaf zu erwecken. Außerdem solltet ihr noch den Schnellstart von Windows deaktivieren. Dazu geht man in die Systemsteuerung und gibt in die Suche Energieoptionen ein. Nun klickt man in der linken Leiste auf Auswählen, was beim Drücken von Netzschaltern geschehen soll und sieht das nachfolgende Fenster.

Windows 10 Energieoptionen
Windows 10 Energieoptionen

Hier müsst ihr nun darauf achten, dass der Haken bei Schnellstart aktivieren (empfohlen) nicht gesetzt ist. Sollte er gesetzt sein und die Kästchen ausgegraut, so klickt auf die blaue Schrift Einige Einstellungen sind momentan nicht verfügbar und löscht dann den Haken.


Fazit

Mit diesen Vorkehrungen sollte Wake on LAN nun für euer MSI Mainboard funktionieren! Solltet ihr dennoch Probleme haben, zögert nicht in den Kommentare nachzufragen. Diese Anleitung eignet sich für Intel Netzwerkadapter aber auch andere Mainboards.

Testen könnt ihr das Ganze mit einer App auf eurem Smartphone (unter Android Wake On Lan aus dem Play Store laden), dann euren PC durch die IP ausfindig machen und speichern. Nun könnt ihr den PC durch euer Smartphone starten. Durch eine VPN-Verbindung zu eurem Heimnetzwerk ist dies auch von unterwegs möglich.

Bei meinem verwendeten Setup handelt es sich um ein MSI MPG X570 GAMING PRO CARBON WIFI Mainboard in Verbindung mit einem AMD Ryzen 3700X auf Windows 10.

Sascha Brockel

Interesse, aber Zeit oder Kenntnisse fehlen?

Kein Problem. Kontaktieren Sie mich und wir besprechen Ihre Anforderungen. Egal, ob geschäftlich oder privat.


9 Comments

Isa · 10. Dezember 2020 at 06:10

Vielen Dank, genau nach so einer Anleitung habe ich gesucht!

Nun kann ich endlich meinen PC mithilfe von Alexa durch den Skill Wake On Lan (WoL) starten. Leider kann ich den PC aber nicht so herunterfahren. Weiß jemand woran das liegt?

Danke schonmal!

    Sascha Brockel · 17. April 2021 at 03:02

    Hey. Sorry für die verspätete Antwort. Ich habe mich aber selbst erst vor Kurzem damit beschäftigt. Für das Herunterfahren benötigst du etwas anderes als Wake on LAN, da du dann im laufenden Betrieb bist und quasi Kommandozeilenbefehle angeben musst. Das kann nicht durch so eine Art Wake-Up-Befehl ausgelöst werden. Wenn du ein Android Gerät besitzt kannst du das beispielsweise über Tasker etc. mit Alexa Sprachsteuerung umsetzen. Wenn das interessant sein sollte kann ich auch gerne bei Gelegenheit einen Artikel dazu schreiben.

    Viele Grüße
    Sascha

Felix · 28. April 2021 at 21:47

Super, vielen Dank für die ausführliche Anleitung.
Würde mich noch freuen wenn die Methode zum PC ausschalten in einem anderen Artikel erklärt wird.
Ansonsten TOP erklärt, Danke
LG

Konrad · 6. Juli 2021 at 14:31

Vielen Dank, habe vorher ewig herumlaboriert, weil ich einen unserer PCs nicht aus S5 wecken konnte. Das MSI- Bios und die Schnellstartoption waren die Lössung – danke.

Jörg · 6. September 2021 at 22:55

Danke für die Anleitung. Leider funktioniert es bei meinem MSI Z390 Gaming Pro Carbon Board immernoch nicht. Ich habe alles durchgeführt und überprüft. Wenn ich einen Wake on LAN Monitor laufen lasse, dann sehe ich, dass er das Magic Packet schickt, jedoch wacht der Rechner einfach nicht auf, wenn ich ihn in den Energiesparmodus versetze, vom Shutdown nicht zu reden.
Auch wenn ich in der Fritz!Box „Computer starten“ anwähle, reagiert er nicht. Es muss also am Rechner liegen….

    Sascha Brockel · 6. September 2021 at 23:47

    Hey Jörg. Ich kann dir sagen, dass das nichts mit deiner FritzBox zu tun hat. Einstellungen dort sind irrelevant. Ferndiagnosen sind natürlich immer schwer. Klingt für mich aber so, als wenn entweder im BIOS etwas nicht angeschaltet ist oder der Treiber nicht der Richtige ist, bzw. nicht richtig konfiguriert ist. Das Board ist ja auch sehr neu und wird dem in meinem Tutorial verwendetem Board bestimmt stark ähneln. Nach einem BIOS Update musste ich selbst wieder alles neu einstellen und war auch verwundert wieso es nicht ging, da ich nicht mehr an alles gedacht hatte. Check alles nochmal sorgfältig und in Ruhe.

      Jörg · 8. September 2021 at 12:34

      Hi Sascha. Danke für die Antwort. Ich habe schon alles paar mal gecheckt, jetzt bleibt mir nur noch willkürlich im BIOS Settings zu ändern, in der Hoffnung, dass ich irgendwas finde, was wohl stört und dies dann beseitige. Was mir noch nicht so ganz klar ist: Eigentlich müsste doch das BIOS bereits nach Erhalt des Magic Packets das Board einschalten, denn Windows läuft ja u.U. überhaupt nicht? Dann müsste das Board ja auch ohne Windows dafür sorgen, dass der Rechner sich einschaltet, wenn man das Packet sendet, oder?

        Sascha Brockel · 8. September 2021 at 19:33

        Nein, so nicht korrekt. Deshalb ja unter anderem die Einstellung in Windows für die Netzwerkkarte, dass sie reagieren soll. Sonst würde nichts passieren. Was mich ja noch interessiert ist wie du versuchst Wake on Lan zu starten. Probier es mal mit der Wake On Lan App die es im Play Store gibt, falls du ein Android Gerät besitzt. Dort werden dir alle Geräte in deinem Netzwerk angezeigt und du solltest das Gerät auch am Namen erkennen können. Sollte nicht der Grund sein, aber damit kann man eine weitere Fehlerquelle ausschließen. Im BIOS kannst du nicht viel verstellen, was da helfen wird. Wenn das Ganze so aussieht wie auf dem Foto oben, dann sollte alles korrekt sein.

          Jörg · 9. September 2021 at 11:01

          Ok. Ich habe bisher das Tool „Wake on LAN“, bestehend aus Sende- und Empfangs.exe genutzt um zu testen, ob das Magic Packet ankommt. Das klappt, solange Win läuft. Er empfängt das Packet. Wenn ich aber in Energiesparen gehe oder runterfahre passiert bei Senden des Packets nichts. Über die Oberfläche der Fritz!Box kann man den Rechner auch starten, was aber auch nicht funktioniert. Ich werde mal versuchen die Android APP zu benutzen. Im BIOS gibt es bei mir Wake über PCI-E und über LAN. Habe bei MSI eine Anleitung gefunden und hatte beide aktiv, jetzt muss ich mal testen, wenn nur eines eingeschaltet ist. Ich nutze das interne LAN, keine Netzwerkkarte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Avatar placeholder
You have to agree to the comment policy.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

de_DE_formal